Abnehmen mit Genuss

Abnehmen mit Genuss
Abnehmen mit Genuss
Abnehmen mit Genuss

Abnehmen mit Genuss

Wer das Wort „Abnehmen“ oder gar das Wort „Diät“ hört, dem wird meist schon schwindelig. Abnehmen verbinden die meisten damit, auf leckeres Essen etwas oder ganz und gar verzichten zu müssen. Das allein treibt manchen schon die Tränen in die Augen bzw. hält sie davon ab ein Abnehm-Programm gezielt und mit ausreichend Elan anzusteuern und anzupacken. Doch auch Abnehmen mit Genuss

funktioniert. Zumindest dann, wenn man es nicht sehr eilig hat abzunehmen. Vorbei wäre damit die Zeit der Salatblatt-Knabberer und Möhrchen-Esser. Auf Leckereien muss man bei einer Abnehmen mit Genuss-Diät nicht verzichten.

Etwas Disziplin braucht es dennoch!

Natürlich funktioniert abnehmen mit Genuss und auch hier zeigen sich bereits nach kurzer Zeit erstaunliche Ergebnisse, jedoch sollte man einige grundlegende Richtlinien befolgen um Abnehmen mit Genuss auch wirklich zu gewährleisten. Dazu gehört zum Beispiel, dass „Genuss“ nicht bedeutet, sich jeden Tag eine Tüte Chips, drei Tafeln Schokolade und zwei Liter Cola zu Gemüte zu führen, sondern „genussvoll“ essen zu können, ohne dabei auf leckere Dinge verzichten zu müssen. Es gibt dabei unzählige

Abnehmen mit Genuss

Abnehmen mit Genuss

Nahrungsmittel, die mindestens ebenso lecker sind wie Schokolade oder Fast-Food. Die meisten davon (und das ist der positivste Effekt daran) machen sogar länger satt als Fast-Food und Co. Viele werden das Gefühl kennen: Man ist in der Stadt unterwegs, hat nicht mehr viel Zeit und stellt sich an der nächsten Burger-Bude an. Kaum hat man den Burger gegessen und ist wieder zuhause, könnte man eigentlich schon wieder eine Kleinigkeit essen. Fast-Food stillt den Hunger zwar schnell, aber nicht für sehr lange. Das ist der große Nachteil und genau dem wirkt abnehmen mit Genuss entgegen. Denn Abnehmen mit Genuss setzt voraus, dass es sich bei der Nahrung nicht um Fast-Food, sondern um gesundes und gleichzeitig leckeres Essen handelt. „Abnehmen mit Genuss? Und wenn ich jetzt aber Lust auf Süßes habe?“

Abnehmen mit Genuss – Lust auf Süßes?

Wen dann trotzdem mal die Lust auf etwas Süßes überkommt, der muss nicht gleich zur Vollmilchschokolade greifen oder zur Sahnetorte. Die Lösung in diesem Fall: Gummibärchen! Diese haben bei weitem nicht so viele Kalorien, viel weniger Zucker und es gibt sie in verschiedenen Formen, Farben und Geschmäckern. Wenn das kein Abnehmen mit Genuss ist? Ein kleiner und positiver Nebeneffekt: Die darin befindliche Gelatine sorgt für glänzendes Haar, gesunde Haut und stabilere Fingernägel. Man schlägt also praktisch drei Fliegen mit einer Klappe: Man nimmt weniger Kalorien zu sich, man tut seinem Körper etwas Gutes und man hat trotzdem etwas Süßes gegessen um den Heißhunger zu stillen. Das machen längst nicht alle Lebensmittel möglich, denn in vielen stecken versteckte Zusatzstoffe.

Vorsicht vor den Zusatzstoffen

Wer abnehmen mit Genuss möchte, der sollte besser auf die Inhaltsstoffe der Nahrung

Abnehmen mit Genuss

Abnehmen mit Genuss

achten. Denn hier stecken oft die versteckten Fallen. Mit Genuss abnehmen bedeutet nämlich auch, Lebensmittel in ihrer Reinform zu essen. Nicht nur das allgemeine „Lebensgefühl“ wird dadurch besser, sondern auch die Einstellung zum Essen. In den vielversprechenden Werbungen heißt es dann meistens „Bewusst essen“. Doch kaum einer hat sich bisher die Frage gestellt, was „bewusst essen“ denn überhaupt bedeutet. Bewusst essen bedeutet zum einen zu wissen: Was esse ich da eigentlich gerade? und zum anderen sich in dem Moment, in dem man isst, voll und ganz auf das Essen zu konzentrieren.

„Wenn ich esse, dann esse ich“

So ging es schon aus einer alten Fabel hervor, dessen Pointe es ist, sich im Leben immer auf das zu konzentrieren, was man gerade tut. Und genauso ist es auch, wenn man abnehmen mit Genuss möchte. Abnehmen mit Genuss bedeutet, sich voll und ganz dessen bewusst zu sein, was man gerade tut. Das Essen wirklich zu genießen, quasi. Und in dem Moment zu wissen: Ich tue meinem Körper gerade etwas Gutes. Ich liefere ihm Energie, die er braucht, um weiter arbeiten zu können und letztendlich auch, um Fett verbrennen zu können.

Abnehmen mit Genuss bedeutet auch: Kein Verzicht auf Fett!

Wer beim abnehmen mit Genuss auf Fett verzichten möchte, der macht damit einen größeren Fehler, als es ihm vielleicht bewusst ist. Denn Fett ist der entscheidende Energielieferant für den Organismus. Ohne Fett kann der Körper nicht arbeiten und somit auch nicht richtig die Nahrung verdauen. Wer komplett auf Fett verzichtet, der wird vielleicht anfangs kleine Abnehmerfolge verzeichnen können, jedoch handelt es sich hierbei nur um einen Wasserverlust. Sobald man eine bestimmte Menge an Wasser verloren hat, wird sich nichts mehr tun. Abnehmen mit Genuss bedeutet also, dass man auf leckere Lebensmittel nicht verzichten muss. Im Gegenteil, Fett, Zucker und Co. sind wichtig, damit unser Körper weiterhin arbeiten und Nahrung verdauen kann.

Autor: _Leoni_


!!!NEU!!! Sollte euch diese Seite gefallen, unterstützt uns bitte mit einem Like. Thx. ;)